Zurück zur Übersicht

COSMO CONSULT. Business Software für Menschen

COSMO CONSULT BI GmbH

Mit mehr als 1.300 Mitarbeitern an 46 internationalen Standorten – davon 16 in Deutschland – gehört die COSMO CONSULT-Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern Microsoft-basierter Branchen- und End-to-End-Businesslösungen. Damit sind wir in der Lage, sämtliche Geschäftsvorgänge lückenlos mit modernsten Lösungen abzubilden – vom ersten Kundenkontakt bis zum After-Sales-Service.

Gemeinsam mit namhaften Industriepartnern begleiten wir Unternehmen bei der Digitalen Transformation und entwickeln zukunftsweisende Industrie 4.0-Lösungen. Hierfür setzen wir auf ein breites Portfolio, das neben ERP- und CRM-Systemen auch Lösungen zu Data & Analytics, Office, Teamwork, Dokumentenmanagement und zum Internet of Things (IoT) umfasst.

Das Team der COSMO CONSULT BI GmbH München ist auf Business Intelligence-Solutions für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) spezialisiert. Wir entwickeln Speziallösungen, mit denen Verkehrsunternehmen unkompliziert und schnell relevante Informationen aus komplexen, datenintensiven Systemumgebungen gewinnen können.

Profil

Geschäftsmodell

B2B

Stage

Later-Stage

MTZ-Bauteil

E

2. OG

Neuigkeiten aus der Welt der Startups

Aktuelles

Bioniq übernimmt Loewi

Das Londoner Unternehmen Bioniq übernimmt Loewi. Das Startup mit Sitz im Münchner Technologiezentrum (MTZ) hat ...

„Digitales Startup des Jahres 2021“: Munevo und Twaice ausgezeichnet

Fünf Gründungsteams wurden mit dem Preis „Digitales Startup des Jahres 2021“ ausgezeichnet. Mit Munevo und ...

Café im Foyer wieder geöffnet

Das Café ist wieder geöffnet: Montag bis Freitag von 8:30 Uhr – 14:00 Uhr Freitags ...

Café im Foyer

Das Café im Foyer ist zwischen dem 20.12.2021 und dem 7.1.2022 geschlossen.

Öffnungszeiten über die Feiertage

Zwischen dem 27.12.2021 und dem 7.1.2022 gelten für die Verwaltung des MTZ verkürzte Öffnungszeiten: Montag ...

Motorenfabrik Hatz kauft Inecosys

Inecosys mit Sitz im Münchner Technologie Zentrum (MTZ) wurde 2014 von drei Doktoranden der Technischen ...