Zurück zur Übersicht

„Digitales Startup des Jahres 2021“: Munevo und Twaice ausgezeichnet

Regina Bruckschloegl | 25. Januar 2022

„Digitales Startup des Jahres 2021“: Munevo und Twaice ausgezeichnet

Fünf Gründungsteams wurden mit dem Preis „Digitales Startup des Jahres 2021“ ausgezeichnet. Mit Munevo und Twaice sind auch zwei Münchner Startups unter den Preisträgern. Die virtuelle Preisverleihung zu „Digitales Startup des Jahres 2021“ fand im Forum Digitale Technologien in Berlin statt. Zur Weiterentwicklung ihrer Unternehmen erhalten die GründerInnen Geldpreise in Höhe von insgesamt 110.000 Euro: […]

Fünf Gründungsteams wurden mit dem Preis „Digitales Startup des Jahres 2021“ ausgezeichnet. Mit Munevo und Twaice sind auch zwei Münchner Startups unter den Preisträgern.

Die virtuelle Preisverleihung zu „Digitales Startup des Jahres 2021“ fand im Forum Digitale Technologien in Berlin statt. Zur Weiterentwicklung ihrer Unternehmen erhalten die GründerInnen Geldpreise in Höhe von insgesamt 110.000 Euro: Der erste Platz ist mit 50.000 Euro dotiert, das Preisgeld für das zweitplatzierte Team beträgt 30.000 Euro. Platz drei teilen sich in diesem Jahr zwei Startups, die jeweils 10.000 Euro erhalten.

Startups als Antreiber der digitalen Transformation

Bei der Preisverleihung meinte die Parlamentarische Staatssekretärin Franziska Brantner:

„Mit ihren erfolgreichen Geschäftsmodellen treiben die prämierten Startups die digitale Transformation entscheidend voran. Die Innovationen der Preisträgerteams wappnen Unternehmen gegen Cyberangriffe, stärken Schlüsseltechnologien wie künstliche Intelligenz in unserem Gesundheitswesen, verwirklichen schnell die Verkehrswende und sie erleichtern das Leben von Menschen mit Behinderung. Durch Initiativen wie den Gründungswettbewerb – Digitale Innovationen, die Digital Hub Initiative oder den High-Tech Gründerfonds unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz junge Unternehmen dabei, ihre Ideen in die Tat umzusetzen und erfolgreich auf den Markt zu bringen.“

Mit der Auszeichnung „Digitales Startup des Jahres“ werden Startups gewürdigt, die nach Ansicht des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz ihre digitalen Gründungsideen in kurzer Zeit besonders erfolgreich umgesetzt haben und erfolgversprechende Konzepte für weiteres Wachstum verfolgen. Zwei Preise gingen auch nach München.

Zwei Preise gehen nach München

Zum einen sicherte sich Munevo den zweiten Platz. Das Startup mit Sitz im Münchner Technologiezentrum (MTZ) hat eine neue Art der Steuerung für Menschen entwickelt, die einen elektrischen Rollstuhl aufgrund ihrer Erkrankung kaum oder nicht auf konventionelle Art bedienen können. Im Gegensatz zu den etablierten und eher unkomfortablen Kinn- und Kopfsteuerungen erfasst Munevo Drive die Kopfbewegungen mit einer Datenbrille (Smart Glasses), die die Signale direkt an das Steuerungssystem des Rollstuhls sendet. Das erhöht den Bedienkomfort für den Rollstuhlfahrer und ermöglicht zudem den Zugriff auf weitere Systeme, wie das Smartphone oder einen Roboterarm. Das System kann einfach an gängige Rollstühle angeschlossen werden und lässt sich an die individuellen Bewegungsmöglichkeiten anpassen.

Den dritten Platz teilt sich außerdem Twaice aus München mit dem Berliner Startup Mediaire. Die Software von Twaice ermöglicht es, die Entwicklung und den Betrieb von Batterien für Elektrofahrzeuge zu optimieren. Der Zustand der Batterien wird dabei in Hinblick auf Leistungsfähigkeit, Sicherheit und Lebensdauer präzise analysiert und anwendungsfallorientiert interpretiert. Die Optimierung technischer Parameter auf Basis der Software soll eine Lebensdauerverlängerung der Batterien von bis zu 25 Prozent und eine erhebliche Reduzierung von Sicherheits- und Garantierisiken ermöglichen.

Zu den weiteren ausgezeichneten Startups zählen Sosafe auf dem ersten Platz, Mediaire ebenfalls auf dem dritten Platz und Credium, das mit dem Publikumspreis gewürdigt wurde.

The post „Digitales Startup des Jahres 2021“: Munevo und Twaice ausgezeichnet appeared first on Munich Startup.

Neuigkeiten aus der Welt der Startups

Verwandte Artikel

Tangany schließt Seed-Runde mit 7 Millionen Euro ab

Tangany sammelt in seiner Seed-Runde 7 Millionen Euro ein. Nauta Capital führt die Finanzierungsrunde beim ...

Sono Motors startet Serien-Erprobungsphase

In den kommenden Monaten will Sono Motors den Sion erproben, validieren und zertifizieren, bevor das ...

Munevo gewinnt Digital Top50 Award

Munevo wird mit dem Digital Top50 Award in der Kategorie „Tech for Good“ ausgezeichnet. Das ...

Patient-Insights-Plattform XO Life erhält 2 Millionen Euro

Mit seiner Plattform will es XO Life PatientInnen ermöglichen, sogenannte Patient-Reported-Outcomes (PRO) standardisiert und datenschutzgerecht ...

NUI-Regionenranking: Landkreis München verteidigt Spitzenplatz

Das NUI-Regionenranking – kurz für neue Unternehmerische Initiative – trifft eine Aussage darüber, in welchen ...

Bioniq übernimmt Loewi

Das Londoner Unternehmen Bioniq übernimmt Loewi. Das Startup mit Sitz im Münchner Technologiezentrum (MTZ) hat ...