Zurück zur Übersicht

Übernahme des KI-Startups Hofmann & Stirner Zuführsysteme

Regina Bruckschloegl | 16. Dezember 2020

Übernahme des KI-Startups Hofmann & Stirner Zuführsysteme

Hofmann & Stirner Zuführsysteme (H&S) wurde 2016 mit Sitz im Münchner Technologiezentrum (MTZ) gegründet und entwickelt Hardware sowie SaaS-Lösungen für die Zuführtechnik. Große Automatisierungsunternehmen und Anlagenbetreiber unter anderem aus den Bereichen Elektronik, Automotive und Spielwaren zählen nach eigenen Angaben des Unternehmens zum Kundenstamm. Wie jetzt bekannt wurde wird H&S von Rhein-Nadel Automation (RNA) übernommen. Das […]

Hofmann & Stirner Zuführsysteme (H&S) wurde 2016 mit Sitz im Münchner Technologiezentrum (MTZ) gegründet und entwickelt Hardware sowie SaaS-Lösungen für die Zuführtechnik. Große Automatisierungsunternehmen und Anlagenbetreiber unter anderem aus den Bereichen Elektronik, Automotive und Spielwaren zählen nach eigenen Angaben des Unternehmens zum Kundenstamm.

Wie jetzt bekannt wurde wird H&S von Rhein-Nadel Automation (RNA) übernommen. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Aachen entwickelt seit über 50 Jahren Zuführlösungen und kann auf eine Datenbasis von mehr als 50.000 Zuführsystemen zurückgreifen. Florian Stirner, Co-Founder von H&S, meint dazu:

„Mit RNA an Board ergeben sich für unsere digitalen Technologien ungeahnte Möglichkeiten, insbesondere für unsere Künstliche Intelligenz. RNA bringt für die Technologie äußerst wertvolles Wissen in Form von Big Data mit, das so am Markt einmalig ist. Die Zusammenarbeit mit RNA bildet den Grundstein für weiteres starkes Wachstum.“

Datenschatz und langjährige Erfahrung

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investierte 2018 gemeinsam mit einem bayerischen Familiy Office in H&S. Simon Math, Senior Investment Manager beim HTGF, sagt zur Übernahme:

„Die hohe Relevanz der Zuführtechnik und der Innovationsgrad der Lösung waren für uns entscheidende Faktoren beim Investment. In den zwei Jahren, in denen wir an H&S beteiligt waren, haben wir vor allem die Produktentwicklung und den Aufbau des Vertriebs finanziert. Wir sind äußerst zufrieden mit der Unternehmensentwicklung in dieser kurzen Zeit und was das hochmotivierte (Gründer-)Team erreicht hat. Wir freuen uns, mit RNA einen Partner für H&S gefunden zu haben, der mit seinem Datenschatz und der langjährigen Erfahrung das Unternehmen weiterentwickeln kann.“

Daniel Hofmann und Florian Stirner, die Co-Founder von H&S, meinen weiter:

 „Die Zusammenarbeit mit HTGF und dem Family Office war von besonderem Vertrauen, großer Offenheit und konstruktiven Gesprächen geprägt. Die Kombination aus HTGF-Fachexpertise in der Entwicklung von SaaS-Geschäftsmodellen sowie den Unternehmererfahrungen aus dem Family Office waren mitunter wichtige Erfolgsfaktoren der vergangenen beiden Jahre. Ohne die beiden Investoren hätte unsere Erfolgsstory nicht in der Form geschrieben werden können.“

„Das digitale Geschäftsmodell wird die Zuführtechnik und den Markt revolutionieren“

H&S wird nach abgeschlossener Übernahme als RNA Digital Solutions am Markt agieren. RNA Digital Solutions soll die Weiterentwicklung des SaaS-Geschäftsmodells vorantreiben und langfristig digitale Lösungen auch an andere Kunden außerhalb der Zuführtechnik anbieten. Christopher Pavel, geschäftsführender Gesellschafter von RNA, sagt dazu:

„Die KI und Simulation unterstützt uns zukünftig in der Entwicklung unserer Zuführlösungen. Das digitale Geschäftsmodell wird die Zuführtechnik und den Markt revolutionieren. Mit Hofmann & Stirner haben wir die einmalige Chance, uns teilweise selbst neu zu erfinden.“

The post Übernahme des KI-Startups Hofmann & Stirner Zuführsysteme appeared first on Munich Startup.

Neuigkeiten aus der Welt der Startups

Verwandte Artikel

Tangany schließt Seed-Runde mit 7 Millionen Euro ab

Tangany sammelt in seiner Seed-Runde 7 Millionen Euro ein. Nauta Capital führt die Finanzierungsrunde beim ...

Sono Motors startet Serien-Erprobungsphase

In den kommenden Monaten will Sono Motors den Sion erproben, validieren und zertifizieren, bevor das ...

Munevo gewinnt Digital Top50 Award

Munevo wird mit dem Digital Top50 Award in der Kategorie „Tech for Good“ ausgezeichnet. Das ...

Patient-Insights-Plattform XO Life erhält 2 Millionen Euro

Mit seiner Plattform will es XO Life PatientInnen ermöglichen, sogenannte Patient-Reported-Outcomes (PRO) standardisiert und datenschutzgerecht ...

NUI-Regionenranking: Landkreis München verteidigt Spitzenplatz

Das NUI-Regionenranking – kurz für neue Unternehmerische Initiative – trifft eine Aussage darüber, in welchen ...

Bioniq übernimmt Loewi

Das Londoner Unternehmen Bioniq übernimmt Loewi. Das Startup mit Sitz im Münchner Technologiezentrum (MTZ) hat ...